Weitere Umbauten


Hier werden so nach und nach Berichte und Bilder von weiteren Umbauten erscheinen.

   
Home
Mantabilder
Weitere Mantas
Resto-Bilder(1)
(2) (3)
Bilder vom Umbau
Weitere Umbauten (NEU)
Herstellung einer Rahmenschweiß-und Prüflehre
Resto-Tagebuch
Galerie
Carhifi (NEU!)
Nützliche Links
>>Gästebuch<<<
Umbau von "original" Irmscher Doppelscheinwerfer auf BMW DE mit Neubau der Blenden.
Änderung des Lexmaul-Frontspoilers mit Optimierung der Spaltmaße
Für volle Bildgröße auf die Thumbnails klicken!
Da mir die Passgenauigkeit und die Gestaltung der Irmscher Doppelscheinwerfer garnicht gefällt, habe ich mich entschlossen, was Neues zu bauen. Außerdem ist die Ersatzteilversorgung, speziell die Ringe zur Befestigung der Einsätze, nicht mehr gewährleistet. Als neue Scheinwerfereinsätze dienen nun DE-Scheinwerfer vom BMW E30. Diese habe ich als Hella Komplettsatz gekauft.
Außerdem gefiel mir der breite Schlitz über dem Frontspoiler nicht. Höhersetzen kam nicht in Frage, da die Flucht unten dann nicht mehr stimmen würde.
Also muss oben angepasst werden.
Die Bilder vom ersten Versuch habe ich mal aus Platzgründen entfernt.
Nach der Befestigung der neuen Scheinwerfereinsätze und deren Einstellung kann mit der Umarbeitung der Irmscherblenden begonnen werden. Von der Befestigung habe ich keine Bilder. Nur so viel: Der BMW-Scheinwerferrahmen wurde in der Mitte durchgeschnitten, die beiden Einzelteile soweit verkleinert, dass sie nebeneinander in den Manta Scheinwerferausschnitt passen und mit eingeschweißten Befestigungen fixiert. Dazu muss auch einiges am Auto weggeschnitten werden. Die H-Fetischisten mögen mir verzeihen...
Zuerst wurden sie ordentlich beschnitten, damit sie grob passen.

Zur Herstellung der Grundform für die neue Spoileroberkante habe ich billigen Bauschaum benutz, da dieser sich gut schnitzen lässt.
Im Nachhinein wäre Styropor/Styrodur besser gewesen, da ich gleich glatte Oberflächen hätte.
Dann habe ich kurze Rohre aus GFK im passenden Durchmesser hergestellt. Diese wurden in den Rest der Irmscher Blenden eingepasst und verklebt. Anschließend wurde abgeschnitten, was zu viel war.
Jetzt alles anspachteln. Dazu habe ich ein Gemisch aus Epoxy, Glashohlkugeln und Glasschnitzeln verwendet.
Dieses ergibt eine leichte und stabile Spachtelmasse, welche sich sehr gut bearbeiten lässt.

Hier kann man schon die neue Form des Spoilers erkennen.
Nach dem Schleifen sieht man schon, wie es mal aussehen soll.
Vergleich der Passgenauigkeit meiner Version vs. Irmscher: 1:0
Wenn alles perfekt passt, kommen noch zwei Lagen Glasgewebe drüber.

Als oberen Abschluss für den Spoiler habe ich eine dünne Lage Styropor aufgeklebt um eine gerade und glatte Oberfläche zu erhalten.


Die Seiten habe ich nur mit Styropor geformt, was deutlich besser ging als mit Bauschaum. Einfach mit Heißkleber verkleben, in Form bringen, fertig.
Nach dem Angleichen der Seiten und noch einigem Spachteln und Schleifen konnten dann 3 Lagen Glasgewebe auflaminiert werden. Dazu nutze ich Epoxidharz, da Polyesterharz das Styropor auflösen würde. Auch der Bauschaum mag Polyesterharz garnicht.
Nach dem Aushärten wird das ganze Bauschaum-Styropor-Zeug rausgekratzt und alles gründlich gesäubert und angeschliffen.
Zum Verstärken habe ich 20m unidirektionales Glasgewebeband 220g/m2 in 10cm Breite innen eingebracht.
Nun muss die Oberfläche geglättet werden. Ist eine ziemlich mühselige Arbeit.
Auf diesen Bildern lässt sich schon die Form sehr gut erkennen.
Jetzt folgt die Feinarbeit und die Lackiervorbereitung. Die Scheinwerferblenden brauchen auch noch einiges an Arbeit.
Die Feinarbeiten nahmen doch einiges an Zeit in Anspruch, sodass ich zwischendurch sogar der Meinung war, es nicht mehr bis zum Saisonbeginn zu schaffen. Ein kleines Missgeschick mit nicht vollständig aushärtendem Polyesterharz, welches ich zum Verschließen von kleinsten Lufteinschlüssen auf die Scheinwerferblenden gestrichen hatte, warf mich dann noch weiter zurück. Ich musste alles wieder runterschleifen. Jetzt sollte es aber ok sein. Der Frontspoiler ist nun fertig zum Lackieren, die Scheinwerferblenden werden demnächst gefüllert.
Gestern habe ich die Teile lackiert. Bin soweit zufrieden. Ist einiges an Staub auf dem Spoiler, aber ist eben nur ein "Garagenlack". Die Scheinwerferblenden sind nahezu perfekt geworden.
So, der Umbau ist abgeschlossen. Mir gefällt das Ergebnis ausgesprochen gut. Die "originalen" Provisorien von Irmscher sowie die nicht passende Lexmaul 1088-3M gehören somit der Vergangenheit an. Zum Schluss noch ein paar Bilder von der fertigen Front.
Zum Vergleich nochmal ein paar Bilder von vor dem Umbau:
Fertig.